Festkörperlaser für den universellen Einsatz

Festkörperlaser mit höheren Laserleistungen lassen sich universeller Einsetzen als bisher kommuniziert. Im Brennschnitt werden Baustähle bis 22 mm Dicke getrennt, ein wirtschaftlicher Betrieb soll bis 15 mm Blechdicke möglich sein.

„Wir haben die Anlage mit dem Vier-Kilowatt-Faserlaser gekauft, um Bleche im Dickenbereich von etwa acht Millimeter zu schneiden“, sagt Olaf Rautner, einer der beiden Inhaber der Schnittpunkt GmbH in Geisenfeld.

Hier können Sie weiter lesen: industrie.de

Menü

Diese Webseite setzt Cookies, um Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite gehen wir von Ihrem Einverständnis für die Verwendung von Cookies aus. Weitere Informationen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen