Laserschneiden von Blechen mit Stärke 50 mm

Laserschneiden ist präzise und schnell, daher auch wirtschaftlich. Doch bis vor kurzen musste diese Technologie vor hohen Metallstärken passen. Jetzt gibt es TruLaser 5030 mit sechs oder acht Kilowatt aus dem Hause Trumpf – einen Profi für dicke Metallplatten. Trumpf-Ingenieure konnten alle Komponenten des Schneidevorgangs wie Laserfokus, Schneidgas, die Optik des Schneidkopfes und die Schnittgeschwindigkeit perfekt aufeinander abstimmen und ermöglichen somit das Trennen von extra-dicken Blechen und Platten. Eine weitere Innovation von Trumpf ist die Verwendung von einem Spiegelschneidkopf. Der Linsenschneidkopf, in Vorgänger-Maschinen verwendet, war empfindlich gegenüber Verunreinigungen und weniger langlebig, als der Schneidkopf mit wassergekühlten Spiegeln.

TruLaser 5030 auch bei dünneren Blechen wirtschaftlich

Für Schage war es entscheidend, dass die neue Anlage auf unterschiedliche Materialdicken angepasst werden konnte. Nicht immer erhält das Unternehmen Aufträge für Schneiden von besonders starken Metallplatten, eine teure Maschine soll aber immer im Betrieb bleiben, um die Investition rentabel zu machen. Bei TruLaser 5030 ist das der Fall: Mit dieser Anlage lassen sich auch deutlich dünnere Metallplatten präzise schneiden, dabei erhöht sich wesentlich die Schnittgeschwindigkeit. Auch im Vergleich zum Sechs-Kilowatt-Laser ist die Verarbeitungsdauer um 20% kürzer, was die Stückkosten reduziert und den Wettbewerbsvorteil sichert. Dank der neuen Laserschneideanlage TruLaser 5030 von Trumpf kann ein Unternehmen seine Produktpalette erweitern und mit hoher Qualität überzeugen.

Schages GmbH – Innovative Lasertechnik

Schages GmbH & Co. KG, ein familiengeführtes Unternehmen aus Krefeld und ist Spezialist im Laserschneiden. Die Geschäftsführung schätzt dieses Verfahren dank seiner Flexibilität und Geschwindigkeit. Das Unternehmen ist bereits mit mehreren Laserschneideanlagen von Trumpf ausgestattet, v.a. handelt es sich dabei um effektive CO2-Laser. Schage GmbH fertigt in mittelgroßen Serien bis 1000 Stück und gibt sich immer Mühe, flexibel auf Kundenwünsche einzugehen. Aufträge, bei denen es sich um Bleche von mehr als 30 mm Dicke ging, musste das Unternehmen bisher ablehnen, denn die vorhandenen Anlagen konnten solche Materialstärken nicht bewältigen. Dank der neuen leistungsfähigen Anlage TruLaser 5030, die mit dem acht Kilowatt starken CO2-Laser TruFlow 8000 ausgestattet ist, konnte das mittelständische Unternehmen ihre Kundschaft erweitern und freut sich über wachsende Gewinne.

Menü

Diese Webseite setzt Cookies, um Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite gehen wir von Ihrem Einverständnis für die Verwendung von Cookies aus. Weitere Informationen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen