Jenoptik präsentiert eine innovative roboterbasierte Laserschneidemaschine

Die Sparte Laser & Materialbearbeitung von Jenoptik AG stellt eine moderne leistungsfähige Laserschneidemaschine mit dem Roboterarm vor. Die kompakte Anlage Jenoptik-Votan BIM ist ein Multitasking-Gerät, das mit der hohen Dynamik und Präzision überzeugt. Aktuell wird die Maschine v.a. in der Automobilindustrie eingesetzt.

Robotertechnologie überzeugt mit hoher Genauigkeit

Die Maschine Jenoptik-Votan BIM (Beam in Motion) ist bestens für Präzisions-Laserschneiden geeignet. Der flexible Roboterarm, in den ein 5 kg Schneidkopf integriert ist, kann problemlos auch schwer zugängliche enge Stellen erreichen. Die Maschine ist nicht nur für 2D-, sondern auch für 3D-Laserschneiden konzipiert. Das Herzstück der Maschine bildet ein starker CO2-Laser mit der Leistung von bis zu 5 kW, alternativ – ein Faserlaser mit der Leistung von bis zu 4 kW. Ein überzeugender Vorteil von dieser Anlage ist die höchste Präzision bei der Bearbeitung – in dieser Hinsicht gehört das Modell zu den besten in dieser Klasse: Genauigkeiten von ± 50 Mikrometer sind beim Laserschneiden mit Jenoptik-Votan BIM kein Problem. Ein weiterer Vorteil von dieser innovativen Maschine ist die extra hohe Dynamik: Der Roboterarm bewegt sich im Durchschnitt 60% schneller, als die vergleichbaren Anlagen. Für Anwender bedeutet das eine klare Zeit- und somit auch Kostenersparnis und folglich offensichtliche Wettbewerbsvorteile.

Modularer Aufbau für einfache Anwendung

Die neue Laserschneidemaschine von Jenoptik punktet durch den modularen Aufbau. Die Module können im Raum beliebig aufgestellt werden, andererseits lassen sich auch kompakt auf einer Plattform von nur ca. 12 qm platzieren. Modularer Aufbau erleichtert auch den Transport der Anlage, zum Einsatzort lassen sich der Roboter, Schaltschrank und Drehtisch bequem per Gabelstapler bringen. Das erklärte Ziel von Jenoptik ist die Entwicklung von leistungsfähigen Anlagen, die auf einem kleinsten Raum aufgestellt werden können. Mehrere Maschinen können gleichzeitig ein Werkstück bearbeiten, was die Produktivität wesentlich erhöht.

Laserschneiden für die Automobilindustrie und mehr

Mit Jenoptik-Votan BIM lassen sich v.a. Karosserien präzise und zeitsparend schneiden. Außerdem können die hydrogeformte Röhre für Abgassysteme mit dem Laser geschnitten werden. Komplexe Geometrien sind für die moderne Maschine kein Problem. Neben der Automobilindustrie kann Laserschneiden auch bei der Herstellung von Haushaltsgeräten (sog. “weiße Ware”) eingesetzt werden. Mit dem Laser lassen sich schnell und präzise sowohl Metalle, als auch unterschiedliche Kunststoffe schneiden.

Menü

Diese Webseite setzt Cookies, um Zugriffe zu analysieren. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseite gehen wir von Ihrem Einverständnis für die Verwendung von Cookies aus. Weitere Informationen »

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen