1. Startseite
  2. Laserschneidverfahren
  3. Laserfeinschneiden

Laserfeinschneiden

Auftragsfertigung zum Laser-Feinschneiden. Stellen Sie eine Angebotsanfrage und vergleichen Sie Preise und Lieferzeiten für Ihre Feinschneidteile.

*Schnell. Sicher. Gebührenfrei.

Laserteile Made in Germany auf unserem Marktplatz bestellen

Fertigungsbeispiele zum Laserfeinschneiden

Der Laser als Schneidwerkzeug für die Herstellung filigraner Konturen mit Genauigkeiten im 100stel-Millimeterbereich.

Laserfeinschneiden mit Präzision im Mikrobereich

Herstellung von Mikroteilen.

Edelstahl-Laserzuschnitt nach DIN ISO

Feinschneiden bis 1 mm Stärke.

Laserfeinschneiden von Pappe mit filigranen Konturen

Filigrane Konturen aus Papier.

Passgenaue Mikrobohrungen in Rohre mit dem Laser gefertigt

Einfache oder komplexe Bohrbilder.

Weitere Beispiele der Laserbearbeitung

Technische High-Lights

  • Schneidbereich 2.000 x 4000 mm
  • Teiletoleranzen von +/- 0.01 mm
  • Schnittspalt von min. 20 µm
  • Frei wählbarer Konturenverlauf
  • Schrägschnitte bis 45°
  • Feinbleche und Folien bis 2 mm
Feine Schnitte für viele Materialien

Laserschneiden ermöglicht feinste Schnitte und maßgenaue Durchbrüche in die unterschiedlichsten Materialien. So lassen sich auch komplizierte Strukturen mit Toleranzen im Tausendstel-Millimeter-Bereich sicher erzeugen. Als Materialien eignen sich dazu Stähle unterschiedlichster Legierungen bis zu einer Materialstärke von 3 mm. Auch Edel- und Buntmetalle sind aufgrund des minimalen Strahldurchmessers bestens zum Laserfeinschneiden geeignet. Daneben bieten unsere Lieferanten auch die Laserfeinbearbeitung von Kunststofffolien und weiteren Materialien an. Dank modernster erweitert sich die Geometrievielfalt beim Schneiden, weshalb anspruchsvolle 3D-Bauteile für den Laser kein Problem sind. Testen Sie unseren Service und überzeugen Sie sich!

In welchen Dimensionen kann geschnitten werden?

Dank modernster Lasertechnik lassen sich feinste Schnitte sowohl zweidimensional als auch dreidimensional präzisionsgenau realisieren. Dabei sind je nach Werkstoff und Materialstärke Maßgenauigkeiten ab 0.01 mm und Schnittfugenbreiten ab 30 μm gewährleistet. Schon bei der Fertigung von einfachen Feinzuschnitten besticht der Laser mit feinsten Strukturen verbunden mit dünnen Stegen und erzeugt schärfere Radien als jedes konventionelle Werkzeug. Auch im 3D-Bereich zeigt das Laser-Feinschneiden bei Konturenschnitten und der Rohrbearbeitung sein ganzes Können und ist in vielen Bereichen zu einer wichtigen Basistechnologie geworden.

Wie erfolgt Feinschneiden mit dem Laser?

Der Laser ermöglicht ein hochdynamisches Präzisionsschneiden von Mikroteilen im 2D- und 3D-Bereich. Gerade wo konventionelle Trennverfahren an Ihre Grenzen gelangen, führt am Laser als Feinschneidwerkzeug kein Weg vorbei. Die Bearbeitung erfolgt mit automatisierten Laserschneidanlagen, welche aufgrund der Maschinenkonfiguration eine spannungsfreie Fertigung gratfreier Präzisionsschnitte mit optimalen Maßgenauigkeiten ermöglichen. Zum Einsatz kommen dabei häufig kurzwellige YAG-Laser mit bis zu 10 kW oder CO2-Laser. Diese können im Dauerstrahl oder im Pulsbetrieb eingesetzt werden. So lassen sich Randverhärtungen reduzieren und hohe Schnittgeschwindigkeiten von bis zu 250 m/min bei Blechen unter 1 mm Materialstärke erreichen.

Wie erfolgt Feinschneiden mit dem Laser?

  • Produktionszeitverkürzung und Kostensenkung
  • Hohe Schneidqualität und gratfreie Kanten
  • Produktive Fertigung von Schrägschnitten bis 45°
  • Feinste Laserschnitte von 0,03 mm Spaltbreite
  • Minimale Nebenzeiten durch automatisierte Maschinen
  • Optimale Gratfreiheit und Materialausnutzung
Menü